Umwelt

Dafür setzen wir uns ein!

Gruppe Bergsport und Umwelt

Die Gruppe Bergsport und Umwelt wird von Christoph Frommherz (SAC Basel) geleitet, mit Einsitz im Vorstand des SAC Basel.   Die weiteren Gruppenmitglieder sind Gabriele Fendrich (SAC Basel), Domenica Jenni (SAC Basel), Andrea Hecker (SAC Angenstein), Roman Meier (SAC Basel und Baselland), Urs Renggli (SAC Basel).

Wir treffen uns zweimal im Jahr für eine Sitzung und haben eine Vertretung im Vorstand des SAC Basel. Wir verstehen uns als Plattform für einen gegenseitigen Austausch von Themen zu umweltgerechtem, nachhaltigen und verantwortungsbewussten Bergsport. Wir sind regelmässig in Kontakt mit der Abteilung Umwelt des SAC Zentralverbandes und nehmen an den jährlichen Umweltbeauftragtentreffen teil. 

Wir sensibilisieren die Sektionsmitglieder für Klimawandel, Nachhaltigkeit und respektvollen Umgang mit der Umwelt, verfassen regelmässig Artikel im SAC-Bulletin des SAC Basel und organisieren thematische Touren und Anlässe.

 

2024 sind folgende Naturtouren und - Umweltexkursionen geplant

18. – 20. Mai Kulturhistorische Wanderung auf der Viamala, Manuela Cimeli

28. Juni 2024 «Wanderung zum Thema Wildnis», Andrea Hecker

30. August 2024 Barrhorn, geologisch-glaziologische Exkursion Roman Meier (3 Tage)

26. Oktober 2024 Exkursion «Klimawandel im Jura», Rolf Keiser

 

2023 haben folgende Naturtouren und - Umweltexkursionen stattgefunden

Sa 24. Juni: Exkursion Feuchtgebiet Jura  (Rolf Keiser)

So  9. Juli:   Biosphäre Entlebuch (Andrea Hecker)

Fr 1.- So 3. September: Barrhorn, geologisch-glaziologische Exkursion (Roman Meier)

Sa 16. - So 17. September: Gletscher Clean-up auf dem Porchabella-Gletscher zusammen mit der SAC-Sektion Davos (Manuela Cimeli)

 

Aktivitäten, Touren und Exkursionen 2018-2022

 

2018 und 2019 fokussierten wir auf die Thematik der Gletscherarchäologie – siehe: Südotschweiz, NZZ oder Blogbeitrag – Wenn die Vergangenheit aus dem Gletscher schmilzt

2019 widmeten wir uns dem Thema Berg- und Felssturz: Wir besuchten mit dem Geologen Rolf Keiser den Goldauer Bergsturz und besichtigten den Spitze Stei vom Oeschinensee aus. Am 20.12.2019 brach davon ein Teil ab.

2020 organisierten wir Touren zum Thema Klimawandel/Gletscherschwund und Moorgebiete sowie eine archäologische Exkursion ins Muotathal (siehe Bulletin 1/2021).

2021 veranstalteten wir eine botanische Tour am Lungerer See, zwei geologische Touren, eine Exkursion unter der Leitung eines Försters zum Thema Waldgrenze sowie eine Exkursion zu Raufusshühnern mit einem Ornithologen der Vogelwarte Sempach (siehe auch die verschiedenen Bulletinbeiträge).

2022 stand das Thema Wasser in den verschiedenen Erscheinungsformen im Vordergrund, sei es gebunden im Gletscher oder Permafrost oder in flüssiger Form.

 

Dokumentationen / Artikel / Medienmitteilungen /Links

ÖV auf Sektionstouren
Wir benutzen für unsere Sektionstouren den öffentlichen Verkehr.

Ökologische Hüttenbewirtschaftung
Wir achten bei unseren Hütten auf ökologischem Unterhalt und Betrieb, erarbeiten Vorschläge und setzen diese zusammen mit der Hüttenkommission um.

Klettern und Natur

Die Felsen im Basler Jura sind Flecken von Wildnis mit besonderer Fauna und Flora, die in einer intensiv genutzten Landschaft unberührt geblieben sind. Sportklettern findet an sensiblen und naturschützerisch wertvollen Orten statt. In den Ietzten Jahren hat sich das Freiklettern zum Breitensport entwickelt. Einzelne Modegebiete werden häufig besucht. Wie stark und wie oft wird nun der Fels von den Kletternden genutzt und welche Schäden verursachen die Besucher? Bisher gab es viele Antworten, die sich von Spekulationen oder gar Emotionen nährten. Die IG Klettern Basler Jura will eine sachliche Diskussion eröffnen und Spekulationen mit Fakten und klaren Antworten begegnen.
Weitere lnfos findet ihr auf der Homepage www.igklettern-basel.ch