Chammana Jenatsch (2643 m) (unbewartet)

DatumSa 21. Jan.  bis So 22. Jan. 2023
GruppeAktive
Leitung
Typ/Zusatz:SS (Schneeschuh)mit JO
AnforderungenKond. C
Techn. WT4
ReiserouteÖV
Unterkunft / VerpflegungChamanna Jenatsch SAC, selbstversorgend
KostenCHF 160.- Basis Halbtax
Treffpunkt21.1.2023, 6:05 Uhr / Basel SBB auf dem Bahnsteig
Route / DetailsWir besuchen die Jenatschhütte bevor sie bewartet ist. Ich erwarte deshalb, dass wir ziemlich alleine abseits der Zivilisation unterwegs sein werden und uns wie auf einer Expedition fühlen können.
Wir fahren mit dem Zug bis Spinas (1815 m). Wir folgen mehr oder weniger dem Fluss Beverin zur Hütte. Dort heizen wir ein, um Schnee zu schmelzen und zusammen was Feines kochen.
Rückkehr: Entweder den gleichen Weg zurück oder bei günstigen Bedingungen über die Fuorcla d'Agnel (2982 m) zum Ospizio La Veduta am Julierpass.
Neue Destination: Schesaplanahütte (SAC). Aufstieg ab Seewis. Bei guten Verhältnissen stehen verschiedene Gipfelziele zur Auswahl.
ZusatzinfoDie nähere Umgebung des Weges zur Hütte ist im Allgemeinen nur mässig steil. Trotzdem müssen wir die Lawinensituation beachten, da wir unterhalb von links und rechts steilen Hängen unterwegs sind. Der Netto-Höhenunterschied von 800 m ist eher bescheiden, doch sollte die Distanz nicht unterschätzt werden.
Abfahrt ab Basel SBB 6.11 Richtung Zürich, Treffpunkt 5 Min. früher auf dem entsprechenden Bahnsteig.
AusrüstungWarme, funktionale Kleidung im Zwiebelprinzip, auch warme Handschuhe.
Schneeschuhe, Stöcke, Lawinenausrüstung (3-Antennen-LVS)
2x Lunch und (warmes) Getränk
Sonnenbrille
Hüttenschlafsack, Zahnbürste und Zahnpasta
Platz im Rucksack für gemeinsames Essen (Abendessen und Frühstück) (ca. 1.5 kg / Person) , das ich besorgen werde und im Zug zum Tragen verteilen werde.
AnmeldungOnline von Sa 3. Dez. 2022 bis So 15. Jan. 2023, Max. TN 7
anmelden ist nicht möglich drucken