Die Sicherheitskommission (SiKo)

Inhalt

  1. Geschichtliches
  2. Aktuelle Zusammensetzung
  3. Reglement
  4. Verbindlichkeit der Empfehlungen der SiKo in der Sektion

Geschichtliches

Im Nachgang zum ersten Kletterkurs in der neuen Form am 22. Oktober 2017 hat Christoph eine Auswertung der Erfahrungen v.a. der Sturzversuche gemacht. Darin enthalten war eine Empfehlung zur Verwendung von Sicherungsgeräten beim Klettern. Der Tourenchef hat dann angefragt, ob es möglich sei eine solche Empfehlungsliste zur Verwendung in der Sektion unabhängig vom vorausgegangenen Kletterkurs zu verfassen und auf der Internetseite der Sektion zu publizieren. Nach kurzer Diskussion haben wir uns dann entschlossen in der Sektion eine Sicherheitskommission zu schaffen. Einerseits um eine breitere Abstützung zu haben, andererseits um mehr Kontinuität ins Thema zu bringen.

Zusammensetzung der SiKo

Vorsitz:
Christoph Steinemann

Aktuelle Mitglieder:
Claus Hultschig
Kristin Sommer
Luc Gross

Reglement der SiKo

Verbindlichkeit der Empfehlungen der SiKo in der Sektion

Die Empfehlungen widerspiegeln den derzeitigen Stand der Sicherheitsdiskussion im deutschsprachigen Raum, insbesondere aber auch die konsolidierte Meinung der Mitglieder der Kommission. Die Empfehlungen können von der Lehrmeinung des SAC, wie auch anderer Bergsportverbände, abweichen. Es handelt sich um Empfehlungen, nicht um ein Gesetzeswerk. Die TourenleiterInnen der Sektion sind angehalten sich mit dem Thema Sicherheit auseinanderzusetzen und die Empfehlungen zu berücksichtigen. Es ist letztlich aber dem / der jeweiligen TourenleiterIn überlassen im konkreten Anwendungsfall die in seinen / ihren Augen optimale Methode zu nutzen. Für TeilnehmerInnen an Sektionsanlässen gilt, dass Sicherheitsanweisungen der TourenleiterInnen zu befolgen sind. Insbesondere kann der / die TourenleiterIn immer auf der Methode, die von der SiKo empfohlen wird, bestehen.