Umbau Weisshornhütte

  • 02.02.7: Die GV erteilt dem Vorstand den Auftrag, eine Arbeitsgruppe einzusetzen. Ziel: Die Überarbeitung der Bedarfsanalyse
  • 16.02.17: Der Vorstand gründet die "AG Weisshornhütte". Die Mitglieder sind: David Gregori y Ribes, Eberhard Lohrmann, Thomas Petri, Lucius Schmid, Meinrad Hänggi (Vorstand) und Markus Stähelin (Vorstand)
  • 16.03.17: Erste konstituierende Sitzung der AG
    • D. Gregori und E. Lohrmann übernehmen gemeinsam den Vorsitz der AG
    • Sichtung der Vorarbeiten und weiterer Unterlagen
    • Organisation der zukünftigen Arbeit
    • Bis spätestens zum 16.09.2017 (180 Tage) müssen die Arbeiten abgeschlossen sein.
  • 30.03.17: Gemeinsame Sitzung mit dem Hüttenwart Luzius Kuster. Diskussion zahlreicher Fragen rund um die Hütte.
  • 26.04.7: 3. Sitzung. Arbeiten an der Bedarfsanlyse, Vorbereitung der Information des Vorstandes am folgenden Tag.
  • 27.04.17: D. Gregori und E. Lohrmann informieren bei einer Vorstandssitzung über die Arbeiten und die Ziele der AG; gemeinsame Diskussion des weiteren Vorgehens.
  • 10.05.17: In der 4. Sitzung findet  ein Erfahrungsaustausch mit Hüttenkennern aus der Sektion statt. Diskussion mit Bruno deBortoli, Hanspeter Styner und Peter Leupin.
  • 24.05.17: 5. Sitzung. Auswertung der Expertenbefragung in der letzten Sitzung; Planung des Hüttenbesuches.
  • 24./25.06.17 Zweitägige Besichtigung der Weisshornhütte. Begutachtung von Räumlichkeiten und Umgebung. Ausführliche Diskussionen von Lösungsansätzen vor Ort. Am Samstag auch zusammen mit dem Hüttenwart.
  • 27.06.17:  6. Sitzung. Auswertung des Hüttenbesuchs. Abschluss der Bedarfsanalyse, Diskussion von möglichen Realisierungen.  Ebenso Diskussion von dringlichen Massnahmen.

Das Innenleben der Hütte: David Gregori y Ribes bei Vermessungen unter der Gaststube am 24.Juni 2017