Aktivitäten

Anleitungen: Tourenanmeldung und -bericht       Adressänderung


Naturexkursion Waldgrenze (Prättigau)

Datum Sa 27. Jun. 2020 1 Tag
Gruppe Aktive
Leitung
Typ/Zusatz: N (Naturexkursion)
Anforderungen Kond. B
Techn. T2
Kosten CHF 73.- Basis Halbtax
Route / Details Mit Markus Stadler und Matthias Zubler (beide Amt für Wald und Naturgefahren, Kt. GR) wandern wir von der Busstation Hof Planis, Stels, übers Chrüz nach Pany. Eine besondere ökologische und landschaftsprägende Grenze in Hochgebirgen ist die Wald- bzw. Baumgrenze. Die "Waldgrenze" ist jene Linie, die entlang des oberen Randes eines geschlossenen Waldes gezogen werden kann, während die "Baumgrenze" die höchstgelegenen, aufrecht wachsenden Baumindividuen umfasst. Warum verschwinden Bäume mit zunehmender Höhe? Auf den ersten Blick könnte man vermuten, dass tiefe Wintertemperaturen oder extreme Frostereignisse den Bäumen mehr schaden als den niedrig wachsenden Pflanzen. Dies ist aber nicht der Fall, denn Bäume vermögen sich im Winter an Temperaturen bis unter –60 °C anzupassen. Es sind vor allem zu tiefe Temperaturen während der Vegetationsperiode, die das Wachstum von Bäumen in höheren Lagen begrenzen. Die gegenwärtige Klimaerwärmung könnte daher zu einem Anstieg der Waldgrenze führen.
Anmeldung Online von Mi 27. Mai 2020 bis Fr 19. Jun. 2020
anmelden ist nicht möglich